Persistente Klassen

Schritt 1: Klassen schreiben

Sie programmieren ganz normale .NET-Klassen, die Ihre Anwendungsdomäne beschreiben. Relationen zu anderen persistenten Klassen bilden Sie einfach mit Feldern vom Typ der anderen Klasse oder mit List<T> ab.

Schritt 2: Klassen markieren

Sie markieren Ihre Klassen mit dem Attribut [NDOPersistent]. Relationen werden mit dem Attribut [NDORelation] markiert. NDO hilft Ihnen dabei: Sie können persistente Klassen und Relationen per Knopfdruck auf die NDO-Toolbar in Visual Studio erzeugen.

Schritt 3: Datenbank generieren

Sie aktivieren das NDO-Add-in in Visual Studio im NDO-Konfigurationsdialog. Hier können Sie auch Datenbanken anlegen oder Datenverbindungen eingeben. NDO erzeugt dann unter anderem ein Sql-Skript, mit dem Sie die Tabellen in der Datenbank erstellen oder ändern können. Die Struktur dieser Datenbanken ist leicht lesbar und kann von externen Tools wie Reportgeneratoren gut ausgewertet werden.

 

-> Mapping